FC Isny – SV Waltershofen 3:1 (2:0)

Sonntag, 11.10.2020, 15:00 Uhr, Kunstrasen Isny

Zweites Spiel, zweiter Sieg für Neu-Coach Tommy Gace 

Nach dem 2:1 Sieg gegen Lindenberg in der Vorwoche, konnte der FC Isny auch im zweiten Spiel unter Trainer Tommy Gace gegen den SV Waltershofen gewinnen. 

Im Vergleich zur Vorwoche schmerzte vor allem der Ausfall von Dominik Pfanz, der gelb- rot gesperrt war. Für ihn rückte Fabi Rau in die Startelf, der dem Spiel von Anfang an den Stempel aufdrücken konnte. Im Tor musste verletzungsbedingt auf den Torwart der zweiten Mannschaft Giuse, der Oktopuss, Mastroani zurückgegriffen werden. Er machte seine Sache auch das ganze Spiel sehr gut. Nur mit seiner Ausstrahlung verhinderte er viele Waltershofener Angriffe, wodurch er einen sehr ruhigen Arbeitstag hatte. 

Gegen die robusten Waltershofener ging es vor allem darum lange Bälle zu vermeiden und ein schnelles Spiel aufzuziehen. Es gelang aber zuerst nur bedingt. 

So gab es in der ersten Halbzeit sehr wenige Chancen auf beiden Seiten. In der 39. Mi- nute konnte sich aber Matthias Gorgol im 16-er ein wenig Platz verschaffen und knallte das Ding aus 13 Meter ins rechte lange Eck. Der Knoten schien geplatzt, denn bereits 4 Minuten später klingelte es erneut. Fabi Rau schoss das 2:0, was auch gleich den Halbzeitstand wiederspiegelte. 

In der zweiten Halbzeit war nur ein wenig mehr offensiver Spielfluss erkennbar. Es wurde vermehrt schnelle Kombinationen nach vorne gesucht und man konnte sich einige gute Chancen herausspielen. Obwohl man mehrmals alleine auf den Torwart zulief, fiel aber kein weiterer Treffer. In der 87.Minute konnte dann Ardit Mjkiqi endlich den Deckel auf die Partie draufmachen, nachdem er alleine vor dem Torwart einschob. Dies wäre aber schon früher möglich gewesen. 

Nichtsdestotrotz war es ein überzeugender Sieg des FC Isny.

Go to top