FC Isny – SG FC / ASV Wangen II 4:2 (0:0)

Sonntag, 20.09.2020, 15:00 Uhr, Adolf-Wälder-Stadion

Verdienter Sieg für Isny

Am vergangenen Sonntag traf der FC Isny zuhause auf die SG FC / ASV Wangen II. Die Wangener hatten mit Musa Gaye und Raoul Soares Verstärkung aus dem Verbandsligakader dabei und wollten unbedingt einen Punkt mitnehmen. 

Die Isnyer erwischten den besseren Start und nahmen bereits am Anfang das Heft in die Hand. Wangen versuchte über ihre zwei schnellen Spitzen für Gefahr zu sorgen. Gerade bei Standards wirkten die Isnyer nicht immer sicher. Die Wangener hatten mit ihrer Dreierkette oft Probleme, sobald die Isnyer schnell spielten. So erarbeiteten sich die Isnyer zunehmend mehr Chancen, die beste Gelegenheit hatte Ardit Mjekici, als er vor dem Tor den Querpass nur noch über die Linie drücken musste. Bis zur Halbzeit ließen die Isnyer hinten nichts zu, die großen Chancen blieben aber vorne aus.

Nach dem Seitenwechsel ging es dann schnell. Nach einem langen Ball setzte sich Emre Alagöz gut durch und verwandelte sicher zur 1:0-Führung. Kurz später war Robert Magos im Strafraum nur durch ein Foul zu stoppen, den fälligen Elfmeter verwandelte Jan Raab zur 2:0-Führung. Nach dem heftigen Reklamieren bekam dann auch noch Markus Felkel die Rote Karte und Isny spielte folglich in Überzahl. Trotzdem versuchten die Wangener weiterhin Fussball zu spielen, kamen aber kaum zu Chancen. Isny dagegen ließ die Großchancen im Minutentakt liegen. Erst David Berg sorgte in der 73. Minute eigentlich für die Entscheidung. Nach einem Freistoß an der Mittellinie schlief allerdings die Isnyer Hintermannschaft und so kamen die Wangener zum 1:3-Anschlusstreffer. Der FC verlor nun mehr und mehr die Ordnung und die Abstände im Spiel wurden immer größer. So verkürzte die SG kurz Verschluss mit einem starken Abschluss aus 16 Metern sogar noch auf 3:2. David Berg ließ sich aber nicht lang bitte und erzielte direkt im Anschluss das 4:2.

Die Isnyer gewinnen mehr als verdient. Bei einer besseren Chancenverwertung hätten die Isnyer durchaus höher gewinnen können. Einziger Wermutstropfen bleiben die letzten 20 Minuten, die erneut chaotisch waren aus FC-Sicht und dies trotz Überzahl.

Tore: 1:0 Emre Alagöz (43.), 2:0 Jan Raab (61., FE), 3:0 David Berg (73.), 3:1 Zakariae Habibi (81.), 3:2 Raul da Cunha Soares (89.), 4:2 David Berg (90.)

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte Felkel (61.)

Aufstellung: Sascha Parmakovic – Serhat Akkas, Fatjon Bajrami (62. Luca Locher), Robert Magos, David Berg, Fabian Rau (77. Egzon Kabashi), Stefan Huber, Marc Ludwig, Emre Alagöz (70. Matthias Gorgol), Said Tarhan, Ardit Mjekici (56. Jan Raab)

Go to top