FC Unitas gewinnt Hallenfußballturnier um den Adolf-Wälder-Pokal

Freitag, 9. Januar bis Sonntag, 11. Januar 2015 in der Rotmoossporthalle Isny

2015 AH-Turnier Siegerteam Unitas

Bis zum Schluss hart kämpfen musste das Team von FC Unitas, ehe es endlich den begehrten Adolf-Wälder-Pokal in Empfang nehmen konnte. Denn auch in diesem Jahr wurde deutlich, dass sich das Niveau im AH-Hallenfußball weiter positiv entwickelt hat. Dass es keine großen Unterschiede mehr zwischen den einzelnen Vereinen gibt, ob mit bekanntem Namen oder aus unterschiedlichen Ligen.

Das mussten spätestens in der Zwischenrunde ehemalige Turniersieger wie Köfem Szekesfehervar, Express Budapest. der FC Lindenberg und Türk Isny erfahren. Dafür brachten andere Vereine frischen Wind in das Turnier. Erfreulicherweise auch Teams, für die es die erste Turnierteilnahme war. Eine Entwicklung, die den Hallenfußball sicherlich positiv beeinflusst. So positiv ging es dann auch im Viertelfinale weiter, um den Einzug in das Halbfinale wurde erbittert gekämpft. Aber bei allem Einsatz blieb das Fairplay bestimmend. Vorjahressieger FC Flehingen erreichte mit einem Erfolg über Express Budapest, dem späteren Siebten, das Halbfinale, gefolgt vom überraschend starkem SV Maierhöfen, der sich gegen den Achten SV Eggenthal erfolgreich durchsetzte. Viel Mühe hatte FC Unitas gegen das nächste Überraschungsteam von Türkgücü Allgäu, das am Ende den sechsten Platz belegte. Für den Fünften FC Isny war Wacker Biberach die Endstation.

Im Halbfinale schaffte dann der SV Maierhöfen den Sieg gegen Wacker Biberach, während sich im anderen Spiel FC Unitas gegen Pokalverteidiger FC Flehingen durchsetzte. Im Spiel um Platz drei unterlag Wacker Biberach dann gegen den FC Flehingen. Für Biberach setzte sich somit die Serie fort, fast immer unter den letzten Vier zu sein, aber noch nie das Turnier gewonnen zu haben. Vom Ergebnis her klar der Erfolg von FC Unitas im Endspiel gegen den SV Maierhöfen. Hier gab am Ende die größere Erfahrung den entscheidenden Ausschlag, denn auch FC Unitas brauchte mehrere Anläufe zum letztendlich verdienten Erfolg.


Der FC Isny bedankt sich bei allen Teilnehmern und Zuschauern sowie ganz besonders bei den Schiedsrichtern, den Organisatoren und den zahlreichen Helfern.

Platzierungen:
1. FC Unitas
2. SV Maierhöfen    
3. FC Flehingen
4. Wacker Biberach
5. FC Isny
6. Türkgücü Allgäu
7. Express Budapest
8. SV Eggental

Bericht: Theo Suchert, Fotos: Wolfgang Richard

300 Mitglieder, Freunde, Gönner, Sponsoren und Ehemalige des FC Isny feierten am 15. November im Isnyer Kurhaus am Park das 90-jährige Bestehen vom Fußballverein Isny e.V.

FCI 90 05 Schlappe 4 Conni
Nach der Begrüßung durch Vorstand Konrad Schüle und Grußworten von Bürgermeister Rainer Magenreuter bat Moderator Klaus Bühler den Ehrenpräsidenten Gebhard "Schlappe" Mayer auf die Bühne. Mit vielen Anekdoten ließ er die wechselvolle Geschichte des FC Isny lebendig werden. Sein mit viel Applaus bedachter Vortrag gipfelte im Ausspruch "Ich bin stolz, ein FCler zu sein!".

FCI 90 24 AH
Anschließend gab es genügend Zeit, sich bei Essen und Trinken mit anderen Gästen über gemeinsame Erlebnisse auszutauschen, alte Bilder zu betrachten und die neue Festschrift durchzublättern.

Etlichen langjährigen Mitgliedern wurden dann durch die Vorstände Thomas Tronsberg und Konrad Schüle sowie Geschäftsführer Wolfgang Richard die silberne bzw. goldene Vereins-Ehrennadel und eine Urkunde überreicht.

FCI 90 08 Ehrung Silberne beschnitten
Die silberne Ehrennadel für (von links) Hans Rudhart,
Jürgen Gut, Diemut Mayer, Hans-Peter Albrecht, Brigitte Schiller, Bernd Hermann, Irene Mayer, Günther Lubrich, Johann Stolz.

Weiterlesen ...

 

 1 So, 17.08.2014, 11.00, SV Maierhöfen-G. FC Isny          1:1
 2 Do, 21.08.2014, 18.00, FC Leutkirch     FC Isny          0:0
 3 So, 24.08.2014, 17.00, FC Isny          SV Baindt        3:1
 4 Do, 28.08.2014, 18.15, FC Isny          VfL Brochenzell  3:1
 5 So, 31.08.2014, 15.00, FC Isny          SV Kressbronn    2:1
 6 Sa, 06.09.2014, 17.00, SV Haisterkirch  FC Isny          3:4
 7 So, 14.09.2014, 15.00, FC Isny          FG 2010 WRZ      4:0
 8 So, 21.09.2014, 15.00, TSV Heimenkirch  FC Isny          3:3
 9 Sa, 27.09.2014, 15.00, FC Isny          TSV Eschach      2:0
10 So, 05.10.2013, 15.00, SC Unterzeil-R.  FC Isny          0:0
11 So, 12.10.2014, 15.00, FC Isny          TSG Bad Wurzach  5:1
12 So, 19.10.2014, 15.00, SG Aulendorf     FC Isny          2:1
13 So, 26.10.2014, 15.00, FC Isny          SG Argental      6:1
14 So, 02.11.2014, 14.30, FC Isny          SV Amtzell       2:1
15 So, 09.11.2014, 14.30, SV Mochenwangen  FC Isny          3:0
   Ende Vorrunde
16 Sa, 15.11.2014, 14.30, FC Isny          SV Maierhöfen-G.
2:1
17 Sa, 22.11.2014, 14.30, FC Isny          FC Leutkirch     1:3
18 So, 30.11.2014, 14:30, SV Baindt        FC Isny     abgesagt
   Winterpause
19 So, 22.03.2015, 15.00, VfL Brochenzell  FC Isny
20 So, 29.03.2015, 15.00, SV Kressbronn    FC Isny
21 Mo, 06.04.2015, 15.00, FC Isny          SV Haisterkirch
22 So, 12.04.2015, 15.00, FG 2010 WRZ      FC Isny
23 Sa, 18.04.2015, 16.00, FC Isny          TSV Heimenkirch
24 So, 26.04.2015, 15.00, TSV Eschach      FC Isny
25 So, 03.05.2015, 15.00, FC Isny          SC Unterzeil-R.
26 So, 10.05.2015, 15.00, TSG Bad Wurzach  FC Isny
27 Do, 14.05.2015, 11.00, FC Isny          SG Aulendorf
28 So, 17.05.2015, 15.00, SG Argental      FC Isny
29 So, 31.05.2015, 15.00, SV Amtzell       FC Isny
30 Sa, 06.06.2015, 17.00, FC Isny          SV Mochenwangen

Standard-Spielzeit: Sonntag, 15.00, Abweichungen fett

Am Kinderfestsamstag fand zum 24. Mal das Grundschulturnier unter der Federführung des FC Isny statt. Über 100 Kinder stellten sich dem sportlichen Wettkampf. Dabei sorgt die Kinderfestkommission durch Bereitstellung von Getränken und Pokalen dafür, dass jede Mannschaft etwas mit nach Hause nehmen kann. Der FC Isny sponsert für jedes Kind eine Festwurst.

Mit viel Engagement und zum Glück bei trockenem Wetter messen sich die Klassenstufen 1+2 und 3+4 in Turnierform. Teilnehmer sind dabei traditionell, die Grundschulen Isny, Beuren, Rohrdorf, Neutrauchburg und die Grundschule Laubenberg-Maierhöfen. Bei den Erst und Zweitklässlern zeigte sich schnell das kein Weg an dem Favorit Neutrauchburg vorbei führt. Souverän gewannen sie alle Spiele und konnten den Ersten Platz mit 4 Siegen einfahren. Auf den Zweiten Platz schaffte es die Grundschule Rohrdorf knapp vor der Mannschaft der Grundschule Isny I.

Bei den Dritt- und Viertklässlern blieb es bis zum Endspiel meist bei sehr knappen Ergebnissen. Im Halbfinale setzte sich Isny 4 gegen Isny 3 dann aber klar durch. Im Zweiten Halbfinale besiegte Neutrauchburg die Grundschule aus Laubenberg denkbar knapp mit 1:0. Im Spiel um Platz 3 zeigte Laubenberg dann aber keine Schwäche und gewann klar den 3.Platz mit einem 3:0 Sieg.

Auch im Endspiel konnte Neutrauchburg lange mithalten und hatte ebenfalls gute Chancen ehe der Führungstreffer für Isny den Weg zum Sieg frei machte, der dann mit 3:0 etwas zu hoch ausfiel. Somit konnte sich die Grundschule Isny 4 über den Titelgewinn und Grundschule Neutrauchburg über den 2 Platz freuen.

Bei der anschließenden Siegerehrung dankte Jugendleiter Klaus Bühler allen Helfern und einigte sich mit allen Anwesenden darauf der Deutschen Mannschaft für das WM-Finale fest die Daumen zu drücken.

Platzierungen: Klasse 3+4
1.) Isny 4
2.) Grundschule Neutrauchburg
3.) Grundschule Laubenberg-Maierhöfen
4.) Isny 3
5.) Grundschule Beuren
6.) Grundschule Rohrdorf

fuba-14-sieger-Klasse 34 gesamt 1

Platzierungen: Klasse 1+2
1.) Grundschule Neutrauchburg
2.) Grundschule Rohrdorf
3.) Grundschule Isny I
4.) Grundschule Beuren
5.) Grundschule Isny II

fuba-14-sieger-Klasse 12 gesamt

Go to top