An zwei Wochenenden im Dezember konnte der FC Isny unter der Federführung von Jugendleiter Klaus Bühler den Basistrainerlehrgang in Isny durchführen. Unter den 20 Teilnehmern waren 10 Isnyer. Damit haben alle derzeit im Jugendbereich tätigen Trainer oder Betreuer die erste Stufe der Trainerausbildung absolviert. Neben den Praxis- und Theoriestunden coachte der Leiter des regionalen Ausbildungszentrums Frank Scheffold die Teilnehmer auch bei der Durchführung eines Bambini-Spieltages. Besonders stolz ist der FC über die 10 eigenen Teilnehmer, für die er die Teilnahmegebühr in Höhe von 40 € übernommen hat.
Zudem wurde Klaus Bühler in der landesweiten WFV Zeitung „Im Spiel“ für sein Engagement während des Lehrgangs positiv erwähnt, weil er zwei „wildfremden“ Studenten die Teilnahme ermöglichte in dem er sie an den zwei Wochenenden in sein Heim aufnahm und verköstigte. An zwei Wochenenden im Dezember konnte der FC Isny unter der Federführung von Jugendleiter Klaus Bühler den Basistrainerlehrgang in Isny durchführen. Unter den 20 Teilnehmern waren 10 Isnyer. Damit haben alle derzeit im Jugendbereich tätigen Trainer oder Betreuer die erste Stufe der Trainerausbildung absolviert. Neben den Praxis- und Theoriestunden coachte der Leiter des regionalen Ausbildungszentrums Frank Scheffold die Teilnehmer auch bei der Durchführung eines Bambini-Spieltages. Besonders stolz ist der FC über die 10 eigenen Teilnehmer, für die er die Teilnahmegebühr in Höhe von 40 € übernommen hat.
Trainerlehrgang

Den Bericht des Magazins „Im Spiel“ finden Sie hier: Artikel "Im Spiel"

5. Brauerei Stolz Cup 2015
Freitag, 11.12.2015, Rotmoossporthalle Isny

AT15 Platz 01 FC Wangen AT15 Platz 02 FC Lindenberg AT15 Platz 03 TV Weitnau AT15 Platz 04 FV RW Weiler

Der FC Wangen gewinnt das Aktiventurnier in Isny vor dem FC Lindenberg und dem TV Weitnau. Der FV RW Weiler wird nur Vierter.
Das mit 10 Mannschaften hochkarätig besetzte Hallenturnier verlief spannend und ohne Zwischenfälle. Am Ende setzte sich mit dem FC Wangen das beste Team durch. Achtungserfolge erzielten der FC Lindenberg und der TV Weitnau. Überraschenderweise schaffte es der FV Rot-Weiß Weiler nicht ins Finale und verlor sogar noch das Spiel um den dritten Platz. Die Mannschaften des FC Isny wurden Sechster und Neunter.Björn Ludwig und Marc Zehrlaut, die Organisatoren des FC Isny, überreichten allen Mannschaften Preise. Die ersten vier Teams erhielten Pokale, der Turniersieger FC Wangen noch zusätzlich den Adolf-Wälder-Wanderpokal.

Der FC Isny bedankt sich bei allen Beteiligten und Helfern. Ein besonderer Dank geht an die Schiedsrichter Stefan Fimpel und Fabian Baiz.

1.

 

FC Wangen

2.

 

FC Lindenberg

3.

 

TV Weitnau

4.

 

FV Rot-Weiß Weiler

5.

 

SV Deuchelried

6.

 

FC Isny I

7.

 

TSV Ratzenried

8.

 

TSV Röthenbach

9.

 

FC Isny II

10.

 

Kleinhaslacher SC

Mo, 13.07.2015, Test,  FC Isny – FC Wangen     1:3 (1:0)
Di, 21.07.2015, Test,  FC Isny – SV Weingarten 0:3 (0:0)
Do, 23.07.2015, Pokal, Stiefenh. 2 - FC Isny 2 1:3 (0:1)
Sa, 25.07.2015, Test,  FC Isny    – TSV Berg 2 3:0 (2:0)
                Test,  FC Isny 2  – SV Karsee  1:7 (0:3)
Mi, 29.07.2015, Pokal, Wuchzenhofen - FC Isny 0:13 (0:4)
Do, 30.07.2015, Pokal, Aichstetten - FC Isny 2 0:1 (0:0)
Sa, 01.08.2015, Test,  FC Isny – Alberschwende 1:1 (0:1)
                Test,  FC Isny 2 – Röthenbach  1:3 (0:2)
Mi, 05.08.2015, Pokal, SV Seibranz - FC Isny   1:3 (0:2)
                Pokal, FC Isny 2-FC Lindenberg 1:4 (0:2)
Sa, 08.08.2015, Test,  SV Fronhofen - FC Isny  1:4 (1:1)
Mi, 12.08.2015, Pokal, Oberteuringen - FC Isny 0:1 (0:1)


Sa, 15.08.2015,  1. Kressbronn 2  - FC Isny 2  5:5 (0:1)
                 1. SV Kressbronn - FC Isny    2:1 (1:1)

Mi, 19.08.2015,  2. FC Isny 2 - Haisterkirch 2 1:0 (0:0)
Do, 20.08.2015,  2. FC Isny  - SV Haisterkirch 2:4 (2:4)

So, 23.08.2015,  3. FC Isny   - FC Leutkirch   0:2 (0:2)
Di, 25.08.2015,  3. FC Isny 2 - SG Kißlegg 2   2:2 (2:1)

Sa, 29.08.2015,  4. FG 2010 WRZ 2 - FC Isny 2  2:2 (0:2)
                 4. FG 2010 WRZ   - FC Isny    2:1 (2:1)

Mi, 02.09.2015,  5. FC Isny 2 - SC Unterzeil 2 6:2 (3:2)
Do, 03.09.2015,  5. FC Isny   - SC Unterzeil-R.4:0 (1:0)

So, 06.09.2015,  6. TSV Eschach 2 - FC Isny 2  4:3 (0:1)
                 6. TSV Eschach   - FC Isny    1:1 (1:0)

So, 13.09.2015,  7. FC Isny 2 - FV Waldburg 2  4:2 (2:1)
                 7. FC Isny   - FV Waldburg    2:2 (1:0)

So, 20.09.2015,  8. Mochenwangen 2 - FC Isny 2 2:4 (0:2)
                 8. SV Mochenwangen - FC Isny  5:0 (2:0)

Sa, 26.09.2015,  9. FC Isny 2 - SG Aulendorf 2 5:0 (2:0)
                 9. FC Isny   - SG Aulendorf   4:2 (3:2)

So, 04.10.2015, 10. SV Beuren    - FC Isny     0:4 (0:0)
                10. SV Beuren 2  - FC Isny
2   0:2 (0:1)

So, 11.10.2015, 11. FC Isny 2- FC Dostluk FN 2 5:2 (3:1)
                11. FC Isny  - FC Dostluk FN   3:1 (1:1)

So, 18.10.2015, 12. Heimenkirch 2 - FC Isny 2  1:3 (0:1)
                12. TSV Heimenkirch - FC Isny  2:1 (0:0)

So, 25.10.2015, 13. FC Isny 2 - SG Argental 2  6:0 (3:0)
                13. FC Isny   - SG Argental    6:2 (1:1)

Sa, 31.10.2015, 14. SV Amtzell 2 - FC Isny 2   1:4 (0:0)

So, 08.11.2015, 15. FC Isny 2 - SV Baindt 2    abgesagt
                15. FC Isny   - SV Baindt      3:1 (1:0)


So, 15.11.2015, 16. FC Isny 2 - Kressbronn 2   3:1 (2:0)
                16. FC Isny   - SV Kressbronn  0:0

Sa, 21.11.2015, 17. 12.45 SV Haisterkirch 2 - FC Isny 2
                17. 14.30 SV Haisterkirch   - FC Isny

So, 29.11.2015, 14. 14.00 SV Amtzell - FC Isny


So, 13.03.2016, 18. 13.15 SG Kißlegg 2 - FC Isny 2
                18. 15.00 FC Leutkirch - FC Isny

Markus Giuliani ist nicht mehr Trainer des FC Isny

Kommissarisch übernimmt der bisherige sportliche Leiter Simon Stiller das Traineramt.

Die Negativserie des FC Isny in dieser Bezirksliga-Saison ist keinesfalls der Arbeit oder dem Einsatz unseres Trainers Markus Giuliani anzulasten. Allerdings will der FC Isny mit der Maßnahme den Trainer schützen und Druck von ihm und der Mannschaft nehmen. Aufzugeben oder hinzuschmeißen war keine Option für den seit zweieinhalb Jahren beim FC Isny tätigen Übungsleiter, der den FCI noch letztes Jahr zur Vizemeisterschaft und in die Relegation geführt hat. Verletzungspech und Urlaubsabwesenheit in der Vorbereitung sowie die sprichwörtliche Seuche vor dem Tor, wenn man unten drin steht, brachten bisher aus acht Spielen nur einen Sieg und zwei Unentschieden. Bei fünf Punkten und dem 15. Tabellenplatz will der Vorstand ein Signal an die Mannschaft senden, die nun zusammen mit Simon Stiller in der Verantwortung steht. Ausdrücklich Wert legt der Vorstand darauf, dass es sich bei dieser Maßnahme, die nicht leicht gefallen ist, keinesfalls um einen Rauswurf von Markus Giuliani handelt. Er wird dem FC Isny in freundschaftlicher Weise verbunden bleiben, braucht aber zunächst eine Auszeit nach den letzten nerven- und kräfteraubenden Wochen. Der bisherige Co-Trainer Michael Kinzelmann steht weiterhin als Torwarttrainer zur Verfügung.

Die Vereinsführung hat sich diese schwierige Entscheidung nicht leicht gemacht. Die Leistung der vergangenen Jahre und das gute Verhältnis zwischen dem Verein und Trainer Markus Giuliani führten jedoch in mehreren Gesprächen der letzten Woche zu diesem schweren Schritt. Der Mannschaft wurde die neue Situation am Dienstag gemeinsam durch Markus Giuliani und Simon Stiller mitgeteilt und erläutert sowie alle weiteren Beteiligten informiert.

Die Vorstandschaft des FC Isny wünscht allen Trainern, Betreuern, Physios und der Mannschaft viel Glück und viel Erfolg.

Go to top