Sieger KickerConCarne

Jubelnde „Kicker con Carne“, hinten v.l.n.r. Daniel Hail, Michael Schmähl, Andreas Kirchner, David Berg, Dominik Wagner, Johannes Zähringer, Stefan Huber

vorne Markus Greisinger, Christian Haas, Björn Ludwig, Carsten Arndt, Marc Zehrlaut

 

Nachdem sich die „Kicker con Carne“ noch letztes Jahr im Finale gegen die „Gauchos“ geschlagen geben mussten, haben sie es doch noch einmal geschafft. In einem spannenden Finale setzten sie sich am Ende knapp mit 1:0 in der Verlängerung gegen das „Team Vesta“ durch.

Auch dieses Jahr fand das traditionelle Hobbyturnier am ersten Wochenende im neuen Jahr vom 3. – 5. Januar in der Rotmoossporthalle statt. Trotz strahlendem Sonnenschein war die Zuschauertribüne der Isnyer Halle und das Vereinsheim des FC Isnys „‘sBadstüble“ von Freitag bis Sonntag wieder sehr gut besucht. Dabei wurden die Besucher von den vielen ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen erneut optimal versorgt.

Insgesamt spielten 27 Mannschaften mit, viele Traditionsmannschaften sind schon seit Jahren dabei, aber auch zahlreiche neue Teams haben dieses Jahr teilgenommen. Der Veranstalterverein FC Isny gab sich mit dem Turnierverlauf sehr zufrieden und stellte auch dieses Jahr wieder den Spaß und das Fair Play in den Vordergrund. Die Regeln sind dabei immer noch gleich, eine gewisse regionale Verbundenheit zur Teilnahme ist notwendig. Dabei gab es erstmals wieder den sogenannten Containerpokal, welche für die Mannschaft ist, welche „am meisten“ Stimmung über die kompletten drei Tage macht. Diesen sicherte sich das Team „Arsenal LongDong“. Das Team der „Näherei Tarhan“ konnte den Firmenpokal erfolgreich verteidigen und setzte sich im Finale mit 3:0 gegen das Team „Volksbank Allgäu Oberschwaben“ durch.

In der Vorrunde sowie Zwischenrunde blieben größere Überraschungen aus. Im ersten Viertelfinale setzten sich dann die Vorjahressieger „Gauchos“ klar mit 3:0 gegen die „SG Eggental/Alleschwende“ durch. Das Team „Wubba lubba Dub Dub“ gewann mit 2:1 gegen „Red and Black“. Im Viertelfinale „Team Vesta“ gegen „Eißenfuß & Friends“ ging es dann heiß her und am Ende konnte sich das „Team Vesta“ mit 2:1 den Einzug ins Halbfinale sichern. Im letzten Viertelfinale gewannen die „Kicker con Carne“ mit 2:0 gegen „Ticki Tacka“. Das erste Halbfinale entschied dann das „Team Vesta“ gegen die Vorjahressieger „Gauchos“ mit 1:0 für sich. Im zweiten Halbfinale setzten sich die „Kicker con Carne“ nach Verlängerung mit 2:0 gegen das Überraschungsteam „Wubba lubba Dub Dub“ durch. 

Das Finale war dann an Spannung kaum zu überbieten. Erst traf das „Team Vesta“ nur die Latte, anschließend parierte der Torhüter des „Team Vesta“ gleich zweimal glänzend und so endeten die ersten 10 Minuten mit 0:0. In der Verlängerung gingen dann die „Kicker con Carne“ in Führung, ehe das „Team Vesta“ nur Sekunden vor dem Ende die Chance zum Ausgleich hatte. Ein Spieler von „Kicker con Carne“ kratzte den Ball allerdings von der Linie und so sicherten sich die „Kicker con Carne“ zum vierten Mal den Titel. Als bester Spieler wurde Simon Weber gewählt und den Preis für den besten Torhüter erhielt Guiseppe Mastroianni.

Bei der Siegerehrung fand dann noch die traditionelle Überreichung der Spendenaktion des Vorjahressiegers statt. Dabei sammelten die „Gauchos“ einen Betrag von 550 € und überreichten dieses an den Kindergarten Fürstin Monika in Neutrauchburg. 

Go to top