Große Augen haben die E-Jugendlichen des FC Isny am letzten Mittwoch gemacht, zu Ihrem Training ist das DFB-Mobil gekommen. Der Mercedes Kleinbus mit offiziellen DFB Logo ist eine mobile Trainingseinheit und seit mehreren Jahren im gesamten Bundesgebiet im Einsatz. Ziel ist es, die Trainer eines Vereins vor Ort über Neuerungen in der Trainingsarbeit aufzuklären und so die Qualifikation der Übungsleiter zu erhöhen. Zum dritten Mal hat es Jugendleiter Klaus Bühler geschafft, das DFB-Mobil nach Isny zu holen.

Zunächst stellte DFB Stützpunkttrainer Werner Weber eine Trainingseinheit für die E-Jugendlichen des FC Isny vor und führte diese auch vor den Augen der versammelten 18 Trainer durch. Dabei erläuterte er immer wieder, wieso die ein oder andere Übung gemacht werden sollte und stand den Trainern für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Verwundert war Jugendleiter Klaus Bühler über die extreme Disziplin der Jugendlichen und wünschte sich für alle Trainingseinheiten ein DFB Traineroutfit.

Jugendleiter Klaus Bühler hatte auch Trainer der umliegenden Vereine eingeladen und so waren auch Gäste vom SV Beuren und des TSV Waltenhofen vor Ort.

Für die Trainingskinder, die dieses Mal nicht im Mittelpunkt standen, gab es am Ende des Trainings ein großes Lob für Ihre tolle Mitarbeit und als kleines Dankeschön einen DFB-Aufkleber.

Die Trainer hatten noch nicht Feierabend, sondern wechselten ins Vereinsheim, wo Sie eine Nachbearbeitung der Einheit durchführten und weitere Informationen zur Trainerausbildung beim DFB erhielten.

Am Ende eines gelungenen Abends erhielt der FC Isny als Ausrichter noch neue DFB-Trainingsleibchen für die Bambinis.

Fazit eines interessanten Abends: Für die Neueinsteiger im Trainergeschäft eine tolle Möglichkeit ohne zu großen Zeit- und Fahraufwand den Einstieg in die Trainerausbildung zu beginnen. Für alte Hasen immer wieder eine Auffrischung und Anregung auch mal wieder was Neues zu probieren.

Das DFB-Mobil: Schulungsangebot für Fußballvereine

Kindgerechtes Training - Qualifizierung - aktuelle Verbandsthemen

Einladung zur DFB-Mobil-Schulung

In Zusammenarbeit mit dem DFB bietet der Württembergische Fußballverband seit Mai 2009 ein bewährtes Schulungsmodul an. Mit Hilfe der beiden DFB-Mobile, die dem Landesverband Württemberg zur Verfügung gestellt werden, werden die Fußballvereine direkt vor Ort auf dem eigenen Vereinsgelände besucht.
Als mobile Serviceeinrichtung bietet das DFB-Mobil die Chance, direkt vor Ort, beim besuchten Verein, insbesondere durch die Durchführung eines Demo-Trainings sowie durch gezielte Informationsweitergabe zu einer höheren Qualifizierung der Vereinsjugend-Trainerinnen und -Jugendtrainer beizutragen. Außerdem wird umfassend und aktuell über Themen des Deutschen Fußball-Bundes und des wfv informiert.
Das DFB-Mobil ist mit Trainings- und Präsentationsmaterial für die Vereinsberatung und Information ausgestattet. Zwei „Teamer“, qualifizierte Referenten aus dem wfv-Trainerstab, beraten, betreuen, demonstrieren und schulen die Teilnehmer.
Das Programm des DFB-Mobils gliedert sich in zwei je 90-minütige Themenblöcke. Im Rahmen eines Demo-Trainings werden den Jugendtrainern aktuelle kindgerechte Trainingsmethoden vermittelt. Beim anschließenden Vereinsabend im Clubheim werden im Dialog mit interessierten Vereinsmitarbeitern aktuelle Fragestellungen und Zukunftsthemen wie kindgerechtes Training, Qualifizierung oder aktuelle Verbandsthemen erörtert.
Zur Veranstaltung im Bezirk Bodensee lädt der Verein FC Isny in Zusammenarbeit mit dem Württembergischen Fußballverband e.V. alle Trainerinnen und Trainer, Betreuer, Eltern und Fußballinteressierte recht herzlich ein. Die Teilnahme ist kostenlos.

Ort: Rainsporthalle, Rainstraße 32, 88316 Isny

Datum: Mittwoch, 18.01.2017 

Beginn der Veranstaltung:17:15 Uhr

DFB-Mobil-Teamer: Werner Weber & Bernadino Salerno 

Den kompletten Veranstaltungsplan finden Sie hier


Felix Notz ist seit Sommer FC Isny Torwart-Jugendtrainer

Der FC Isny freut sich ganz besonders, dass seit dieser Saison Felix Notz das Jugendtorwart-Training leitet. Felix ist der Sohn von unserem ehemaligen Torspieler und langjährigen Kapitän der damaligen Landesligamannschaft Winfried Notz. 

Felix gilt als großes Torwarttalent und spielt bei den B-Junioren des Bayernligisten FC Memmingen im Tor. Zurzeit ist Felix leider am Sprunggelenk verletzt. Auf diesem Weg wünschen wir eine schnelle und gute Genesung.

Lieber Felix, wir wünschen Dir weiterhin viel Spaß beim Training mit unseren Nachwuchstorspielern und sagen vielen Dank für Dein Engagement.


Seit mehreren Jahren bietet der FC Isny in Kooperation mit fussballcamp4kids verschiedene Camps für Kinder an. Dieses Jahr möchten wir einen weiteren neuen Weg bestreiten und bieten mit dem Hallenfußballcamp vom 04. bis 05. November erstmals ein wetterunabhängiges Erlebnis an. Die lizenzierten Trainer von fussballcamp4kids und der FC Isny werden wieder für einen reibungslosen Ablauf sorgen und den Spaß nicht zu kurz kommen lassen. Aufgrund der Hallengröße sind die Plätze leider begrenzt. 

Anmelden könnt ihr euch online bis zum 21.10.2016 unter:
http://www.fussballcamp4kids.de/

Alle weiteren Details sind im angehängten Flyer zu finden. Wir freuen uns auf eure Teilnahme.

Flyer Hallencamp.pdf

 

Dank der Unterstützung des Fördervereins und der Firma Schüle Reisen konnten Jugendliche des FC Isny, Fans, Freunde und Begleitpersonen einen Ausflug zum dritten Vorrundenspiel der deutschen U19 Nationalmannschaft nach Reutlingen unternehmen. Bei strahlendem Sonnenschein machte sich die Truppe am Sonntag den 17. Juli auf den Weg ins Stadion an der Kreuzeiche. Obwohl unsere U19 leider die beiden ersten Vorrundenspiele gegen Italien und Portugal verloren hatten und somit ausgeschieden sind, war das Spiel enorm wichtig, da bei einem Sieg weiterhin die Möglichkeit der Qualifikation für die U20 WM im nächsten Jahr besteht. Bei toller Stimmung der 13.000 Zuschauer war die erste Halbzeit noch sehr durchwachsen. In der zweiten Halbzeit kamen die Zuschauer aber voll auf ihre Kosten und konnten einen klaren 3:0-Erfolg für die Deutschen bejubeln.

 

Seite 2 von 4

Go to top