Große Augen haben die E-Jugendlichen des FC Isny am letzten Mittwoch gemacht, zu Ihrem Training ist das DFB-Mobil gekommen. Der Mercedes Kleinbus mit offiziellen DFB Logo ist eine mobile Trainingseinheit und seit mehreren Jahren im gesamten Bundesgebiet im Einsatz. Ziel ist es, die Trainer eines Vereins vor Ort über Neuerungen in der Trainingsarbeit aufzuklären und so die Qualifikation der Übungsleiter zu erhöhen. Zum dritten Mal hat es Jugendleiter Klaus Bühler geschafft, das DFB-Mobil nach Isny zu holen.

Zunächst stellte DFB Stützpunkttrainer Werner Weber eine Trainingseinheit für die E-Jugendlichen des FC Isny vor und führte diese auch vor den Augen der versammelten 18 Trainer durch. Dabei erläuterte er immer wieder, wieso die ein oder andere Übung gemacht werden sollte und stand den Trainern für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Verwundert war Jugendleiter Klaus Bühler über die extreme Disziplin der Jugendlichen und wünschte sich für alle Trainingseinheiten ein DFB Traineroutfit.

Jugendleiter Klaus Bühler hatte auch Trainer der umliegenden Vereine eingeladen und so waren auch Gäste vom SV Beuren und des TSV Waltenhofen vor Ort.

Für die Trainingskinder, die dieses Mal nicht im Mittelpunkt standen, gab es am Ende des Trainings ein großes Lob für Ihre tolle Mitarbeit und als kleines Dankeschön einen DFB-Aufkleber.

Die Trainer hatten noch nicht Feierabend, sondern wechselten ins Vereinsheim, wo Sie eine Nachbearbeitung der Einheit durchführten und weitere Informationen zur Trainerausbildung beim DFB erhielten.

Am Ende eines gelungenen Abends erhielt der FC Isny als Ausrichter noch neue DFB-Trainingsleibchen für die Bambinis.

Fazit eines interessanten Abends: Für die Neueinsteiger im Trainergeschäft eine tolle Möglichkeit ohne zu großen Zeit- und Fahraufwand den Einstieg in die Trainerausbildung zu beginnen. Für alte Hasen immer wieder eine Auffrischung und Anregung auch mal wieder was Neues zu probieren.

Go to top