SC Unterzeil-Reichenhofen – FC Isny 0:5 (0:2)
Sonntag, 26.03.2017, 15:00 Uhr, Sportplatz Unterzeil
Deutlicher Auswärtssieg

Mit 5:0 gewinnt der FC Isny gegen Verfolger SC Unterzeil-Reichenhofen. Matthias Güttinger führt die Mannschaft mit seinem Hattrick zum verdienten Sieg.

Auf dem schwer zu bespielbaren Rasen hatte Unterzeil direkt in der Anfangsphase die große Chance in Führung zu gehen. Die Gastgeber führten einen Freistoß kurz aus, während die Isnyer noch schliefen. Daniel Karg war bereits an Torhüter Philipp Netzer vorbei, Serhat Akkas hatte aber aufgepasst und konnte den Ball noch von der Linie klären. Anschließend wurde der FC stärker und nahm das Spiel in die Hand. Nach einem schönen langen Ball von Björn Ludwig setzte sich Matthias Güttinger stark gegen zwei Gegenspieler durch. Torhüter Fabian Butscher konnte den ersten Ball noch abwehren, den Nachschuss verwandelte Güttinger aber sicher.

Nur fünf Minuten später war es wieder Güttinger, der nach starker Vorarbeit von Chris Schmähl auf 0:2 erhöhte. Bis zur Halbzeit waren die Isnyer spielerisch und kämpferisch überlegen und verwalteten das Ergebnis geschickt.

Nach der Halbzeit erhöhten die Unterzeiler den Druck und liefen die Isnyer bereits früh in der eigenen Hälfte an. Isny hatte Schwierigkeiten den Ball zu halten und ihr Spiel aufzubauen. Aus der Überlegenheit konnten die Unterzeiler aber kein Kapital schlagen. So war es wieder Güttinger, der mit einem schönen Lupfer auf 0:3 erhöhte. Anschließend war das Spiel entschieden. Isny bestimmte das Spiel und Chris Schmähl erhöhte nach schöner Kombination auf 0:4. Den Schlusspunkt setzte Manuel Krattenmacher mit einem sehenswerten Freistoß.

Ein, vor allem auch in dieser Höhe, verdienter Sieg für den FC Isny. Die Gastgeber hatten das ganze Spiel über kaum Torchancen und bekamen phasenweise die Grenzen aufgezeigt.

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Matthias Güttinger (19., 24., 58.), 0:4 Chris Schmähl (62.), 0:5 Manuel Krattenmacher (78.)

Aufstellung: Philipp Netzer – Tobias Baumann (67. Philipp Ludwig), Serhat Akkas, Jan Raab (73.Burak Altas), Björn Ludwig (C), Matthias Güttinger, Marc Ludwig, Stefan Huber (73. Said Tarhan), Nico Schüle, Manuel Krattenmacher, Chris Schmähl (64. Lamin Samatech)

Trainer: Uwe Hansen, Schiedsrichter: Reinhold Erne (LJG Unterschwarzach), Zuschauer: 150

FC Isny – SV Mochenwangen 2:0 (1:0)
Sonntag, 19.03.2017, 15:00 Uhr, Kunstrasen Isny
Wichtiger Sieg nach der Winterpause
Der FC Isny gewinnt verdient mit einer kämpferisch engagierten und mannschaftlich geschlossenen Leistung das erste Spiel nach der Winterpause gegen Mochenwangen mit 2:0.

Das Spiel in der Vorwoche gegen den SV Waldburg wurde aufgrund der schlechten Platzverhältnisse abgesagt. Somit war das Heimspiel gegen den SV Mochenwangen für die Isnyer der Rückrundenauftakt. Bei den Mochenwangenern saß Torjäger David Berg überraschend wie in der Woche zuvor auf der Bank. Andreas Spieß hingegen war gar nicht im Kader.

Die Isnyer begannen kompakt und versuchten den Gegner immer wieder in der eigenen Hälfte zu stören. Nach einem schönen Doppelpass mit Chris Schmähl und herrlicher Einzelaktion von Matthias Güttinger hatte dieser bereits in der siebten Minute das 1:0 auf dem Fuß, der Außenpfosten rettete die Gäste aus dem Schussental allerdings. Die nächsten 20 Minuten spielten sich eher im Mittelfeld ab. Immer wieder eroberten die Isnyer den Ball, gaben ihn aber ebenso leichtfertig wieder her. In der 31. Minute war es dann so weit. Nach einem geordneten Spielaufbau legt Jan Raab auf Matthias Güttinger quer, der die Kugel aus 18 Metern im Tor der Mochenwangener versenkte. Danach passierte nicht mehr viel bis zur Halbzeit.

Nach der Halbzeit bauten die Isnyer mehr Druck auf und versuchten ihre Führung auszubauen. Güttinger scheiterte mit einem Schuss im Strafraum knapp, ehe Chris Schmähl nach einem schönen Pass von Nico Schüle mustergültig auf Jan Raab zurücklegte. Dieser ließ sich nicht lange bitten und erhöhte auf 2:0. Mochenwangen wurde nun offensiver und versuchte das Spiel zu kontrollieren, wirkliche Chancen sprangen allerdings nicht heraus. Die Isnyer Defensive arbeitete wieder einmal sehr konzentriert und ließ außer einem Kopfball nach einer Ecke nichts zu.

Schlussendlich ein verdienter und auch sehr wichtiger Sieg für den FC. Spielerisch ist natürlich noch Luft nach oben, trotzdem gilt es an diese Leistung anzuknüpfen und im nächsten Spiel gegen Unterzeil zu punkten.

Tore: 1:0 Matthias Güttinger (31.), 2:0 Jan Raab (66.)

Aufstellung: Philipp Netzer – Tobias Baumann (62. Philipp Ludwig), Serhat Akkas, Jan Raab (87. Farhard Balaeikoradel), Björn Ludwig (C), Matthias Güttinger, Marc Ludwig, Stefan Huber (87. Said Tarhan), Nico Schüle, Manuel Krattenmacher, Chris Schmähl (79.Lamin Samatech)

Trainer: Uwe Hansen, Schiedsrichter: Uwe Stark (VFL Munderkingen), Zuschauer: 150

20161216 Aktiventurnier

Beim Fußball-Hallenturnier des FC Isny für Aktive Mannschaften gewann die Zweite Mannschaft des FC Isny e.V. das Finale gegen die Erste Mannschaft des FC Isny. Den dritten Platz belegte der SV Maierhöfen-Grünenbach e.V.

Die weiteren Platzierungen:
4.
TSV Heimenkirch
5.
Kleinhaslacher SC
6.
SV Gebrazhofen
7.
FC Lindenberg
8.
SV Eglofs
9.
TV Weitnau
10. Türk SV Wangen

Aktiventurnier 2016Die strahlenden Sieger der Zweiten Mannschaft des FC Isny, Alexander Stadler und Josip Tomicic, mit dem Wanderpokal und dem Siegerpokal, welche von Marc Zehrlaut (links) und Björn Ludwig (rechts) überreicht wurden.

Beide Isnyer Mannschaften gewannen ihre Vorrundengruppen und zogen verdient in die Halbfinals ein.

Isnys Erste, der klare Favorit, besiegte den TSV Heimenkirch knapp mit 1:0. Auch die Zweite setzte sich in einem engen Spiel gegen die von einigen favorisierten Maierhöfenern durch.

Das Finale sah zwei klasse Mannschaften auf Augenhöhe. Den Ausschlag gaben die Oldies Franjo Strbac und Patrizio Belfiore mit ihren Toren zum 2:0-Zwischenstand. In der Schlussminute konnte Chris Schmähl nur noch auf 1:2 verkürzen.

Am Ende waren alle Isnyer glücklich über diesen großartigen Doppelerfolg.

Anschließend wurde im Badstüble die Siegerehrung vorgenommen. Dabei dankten die Organisatoren Björn Ludwig und Marc Zehrlaut der Turnieraufsicht und den Schiedsrichtern, die jeweils einen Geschenkkorb überreicht bekamen sowie allen Helfern. Alle Teams bekamen kleinere und größere Preise, die ersten vier außerdem Pokale. Die Zweite Mannschaft des FC Isny bekam zusätzlich noch den Wanderpokal. Ein rundum gelungenes Turnier.

http://www.fupa.net/liga/6-brauerei-stolz-hallencup

Alle Spiele des FC Isny auch im FuPa-TV.
Das Finale
http://www.fupa.net/…/fc-isny-fc-isny-4…/highlight-fc-isny-1

FC Isny – FG 2010 WRZ 4:2 (3:0)
Sonntag, 27.11.2016, 14:30 Uhr, Kunstrasen Isny
FC wird Favoritenrolle gerecht
Mit einer sehr starken ersten Hälfte konnten die Isnyer bereits zur Pause alles klarmachen. Mann des Spiels war Matthias Güttinger, der drei Treffer für die Isnyer erzielte.

Die Isnyer versuchten die Gäste aus Wilhelmsdorf nicht ins Spiel kommen zu lassen. Mit frühem Pressing am gegnerischen Strafraum setzte man die FG unter Druck. Wilhelmsdorf dagegen ließ die Isnyer frei kombinieren und attackierte erst kurz hinter der Mittellinie. Bereits in den ersten Minuten brannte es mehrmals im Strafraum der Gäste, als die Isnyer Offensive rund um Matthias Güttinger ins Rollen kam. Folgerichtig gingen die Isnyer mit einem schönen Schlenzer von Matthias Güttinger in der 16. Minute in Führung. Nach einer Ecke erhöhte Nico Schüle auf 2:0 und nur eine Minute später war es wieder Güttinger, der zum 3:0 einnetzte. Die Isnyer hatten weitere Chancen, doch bis zum Seitenwechsel blieb es beim 3:0.

Nach der Halbzeit dann ein völlig anderes Bild der Mannschaft. Der FC versuchte, die Gäste förmlich zum Toreschießen einzuladen, immer wieder brachte man den Gegner mit haarsträubenden Ballverlusten zurück ins Spiel. Verdient verkürzte Kevin Wenger in der 75. Minute auf 3:1. Postwendend war aber wieder Güttinger zur Stelle, der nach einer schönen Kombination mit Chris Schmähl zum 4:1 erhöhte. Die FG lief noch mal an und kam durch Jan Martinovic sogar noch zum 4:2. Dabei bleib es dann aber auch bis zum Abpfiff. Über die komplette Spielzeit gesehen ein überzeugender und verdienter Sieg für den FC. Mit einer sehr starken ersten Halbzeit stellten die Isnyer mal wieder unter Beweis, wozu sie im Stande sind. Die zweite Halbzeit offenbarte aber auch das andere Gesicht der Isnyer.

Mit verdienten 38 Punkten aus 17 Spielen und Tabellenplatz zwei geht es nun in die lang ersehnte Winterpause.

Tore: 1:0 Matthias Güttinger (16.), 2:0 Nico Schüle (28.), 3:0 Matthias Güttinger (29.), 3:1 Kevin Wenger (75.), 4:1 Matthias Güttinger (81.), 4:2 Jan Martinovic (84.)

Aufstellung: Philipp Netzer – Serhat Akkas, Jan Raab (81. Matthias Gorgol), Björn Ludwig (C), Matthias Güttinger (93. Paul Belli), Marc Ludwig, Leonhard Glasl (71. Jochen Klotz), Stefan Huber, Nico Schüle, Nils Bühler, Chris Schmähl (90. Adrian Bodenmüller)

Trainer: Uwe Hansen, Schiedsrichter: Pablo Urtlauf (SV Immenried), Zuschauer: 170

Go to top