SV Neuravensburg – FC Isny 0:0 

Samstag, 21.09.2019, 17:00 Uhr, Sportplatz Neuravensburg

Isny muss sich mit einem Punkt zufriedengeben

Der FC war direkt tonangebend und bestimmte das Spiel in den ersten Minuten. Nach schöner Vorarbeit von Magos hatte Gela bereits das 0:1 auf dem Fuß, doch scheiterte am Torwart. Nachdem die Isnyer gerade in der Offensive schon stark ersatzgeschwächt antreten mussten, verletzte sich in der 12. Minute dann auch noch Magos und musste vom Feld. Die Neuravensburger standen tief und beschränkten sich aufs Verteidigen, die Isnyer taten sich dabei schwer große Chancen zu erspielen. Entweder versuchte man es zu kompliziert oder kam nicht zum Abschluss. So ging es mit 0:0 in die Halbzeitpause.

Auch nach der Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild. Die Neuravensburger lauerten nur auf Konter und versuchten mit Befreiungsschlägen zu Chancen zu kommen. Die FC-Defensive stand hier aber sicher und so verzeichnete Torhüter Notz über 90. Minuten keinen gegnerischen Torschuss. Vorne hatte dagegen dann Avasar die große Möglichkeit zur Führung. Nach einem schönen Lupfer in den Strafraum, kam er völlig frei zum Abschluss doch der Neuravensburger Torhüter parierte stark. In der Schlussphase wussten sich die Neuravensburger dann oft nur noch mit Fouls zu helfen und so hatte der FC viele Standards. Diese kamen zwar oft gefährlich vors Tor, doch der Ball wollte heute nicht über die Linie.

So müssen sich die Isnyer aufgrund der mangelnden Chancenverwertung am Ende mit einem Punkt zufriedengeben.

Tore: -

Aufstellung: Notz, Ludwig B., Bixenmann, Huber, Bodenmüller, Pfanz, Gela, Rau, Magos (12. Bühler), Schmuck (77. Gorgol), Avasar

Go to top