FC Isny – SV Mochenwangen 1:0 (1:0)

Donnerstag, 10.05.2018, 15:00 Uhr, Rainstadion Isny

Knapper Heimsieg

Tolga Korkmaz entscheidet mit einem Traum-Freistoß die umkämpfte Partie für den FC Isny.

Das Spiel begann ausgeglichen, wobei die Isnyer gerade in der Defensive immer wieder kleine Unkonzentriertheiten leisteten. Nach einem Eckball kam dann Nico Müller freistehend zum Kopfball, doch die Latte rettete die Isnyer. Danach wurde der FC immer besser und spielte druckvoll nach vorne. In der 27. Minute war es dann soweit: Tolga Korkmaz versenkte aus knapp 23 Metern einen Freistoß direkt im Lattenkreuz. Ein Traumtor, bei dem der Torhüter völlig machtlos war. Bis zur Halbzeit verflachte die Partie dann ein bisschen, wobei sich keine Mannschaft klare Torchancen herausspielen konnte.

In der zweiten Halbzeit waren dann nur noch die Isnyer am Drücker. Immer wieder erspielten sie sich gute Chancen, doch die Vorentscheidung blieb aus. Mochenwangen wollte unbedingt den Ausgleich und warf alles nach vorne. So kamen sie durch einen Fernschuss aus gut und gerne 35 Metern noch zu einer guten Chance, doch auch hier rettete das Aluminium die Isnyer. Am Ende versuchte der FC die Gegner aus dem Schussental auszukontern, doch der gut leitende Schiedsrichter entschied gleich sechsmal hintereinander auf Abseits. So blieb es am Ende beim knappen 1:0-Sieg, der aufgrund der besseren Chancen aber nicht unverdient war.

FuPa-Liveticker

Tor: 1:0 Tolga Korkmaz (26.)

Aufstellung: Giuseppe Mastroianni – Adrian Bodenmüller, Tobias Baumann, Björn Ludwig (C), Nils Bühler, Robert Magos (78. Franjo Strbac), Stefan Huber, Michael Riedesser, Tolga Korkmaz (90. Liron Zeqai), Lamin Samatech, David Berg (89. Malik Amadou)

Trainer: Uwe Hansen, Schiedsrichter: Fabian Schad (Ochsenhausen)

Go to top